IranOpen 2017 – Gegen den Weltmeister

Am späten Nachmittag musste unser System schließlich noch ihr volles Können unter Beweis stellen, da wir in einem weiteren Testspiel den Sieger des RoboCup 2016 in Leipzig und somit aktuellen Weltmeister MRL herausforderten.

Dieser zeigte uns gleich in den ersten Sekunden des Spieles warum er zu der Spitzenklasse der Small Size League gehört, indem er einen Fehler in unserem Anstoß nutzte, unsere Abwehr links liegen ließ und mit dem Ball frei vor unserem Torwart stand. Dieser konnte den starken Schuss aus kürzester Distanz leider nicht ansatzweise erreiche und so stand es nach wenigen Momenten bereits 0:1 gegen uns.

Trotz vieler Versuche den Ausgleich zu erzielen und mehrerer Torchancen, blieb uns zunächst jedoch der ersehnte Ausgleich verwehrt. MRL hingegen konnte seine Chancen besser verwerten und wenige Minuten später mit 0:2 in Führung gehen.

Dennoch übten unseren Robotern weiterhin konstant Druck auf den Gegner aus und so gelang es uns schließlich durch eine wunderschöne Passkombination die gegnerische Verteidigung auszuspielen und kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer zum 1:2 zu erzielen.

Auch Anfang der zweiten Halbzeit zeigten unsere Roboter ihr volles Potential und spielten unbeirrt Richtung gegnerischem Torkreis. Ein hohe Chipkick, tief aus der eigenen Hälfte gespielt, überrumpelte schließlich die Verteidigung von MRL so sehr, dass der Ball ohne weitere Gegenwehr ins Tor rollte. Somit stand es nun Anfang der zweiten Halbzeit 2:2 und das Spiel war wieder in alle Richtungen offen.

Doch MRL wäre nicht Weltmeister, wenn sie in einer solchen Situation aufgeben würden und so wurde mit harten Bandagen gekämpft. Weder MRL noch unser Team wollten sich etwas schenken so dass sich noch viele weitere spannende Situationen ergaben, die leider in keinem weiteren Tor endeten, sodass unsere bisher anspruchsvollste Partie mit einem Unentschieden zu Ende ging.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.