IranOpen 2017 – Finale: ZJUnlict gegen ER-Force

Wir sind das erste Mal in einem Finale der IranOpen und treten gegen das chinesische Team der Eliteuniversität ZJU aus Hangzhou an. Beginnen wird das Spiel um 12:00 Ortszeit, dies entspricht 9:30 in Deutschland. Wir sind etwas nervös, da wir, wie die fleißigen Leser dieses Livetickers wissen, schon in der Gruppenphase auf unseren Herausforderer getroffen sind und ihr aggressiver Angriff unserer Verteidigung schwer zu schaffen gemacht hat. Dementsprechend ging dieses Spiel auch zu Gunsten von ZJUnlict mit 3:0 aus. Unser gesamtes Team hat die letzten Tage eifrig am System gearbeitet und wir freuen uns auf die große Herausforderung, der wir uns gerne noch einmal stellen.

Wir beginnen als blaues Team und wechseln Farbe in der Halbzeit. Anstoß hat das gegnerische Team. Aktuell wird noch ein letztes Mal die Vision kontrolliert, um diese als Fehlerquelle auszuschließen. Der Zeitplan für das Finale ist heute etwas strenger als sonst, es kann sich also nur noch um wenige Minuten handeln.

Gerade gab es Verwirrung wegen der Nummerierung der gegnerischen Roboter. Wir bekommen den Roboter in unserer Software „Ra“ als 2 angezeigt, aber es steht eine 3 auf dem Spielfeld. Nach Regeln muss die Nummerierung auf der Hülle mit der Nummerierung der Farbpattern auf der Roboteroberseite übereinstimmen. Das chinesische Team beginnt anscheinend nicht mit 0 bei ihrer Nummerierung, sondern mit 1 und deswegen sind ihrer Roboter alle falsch nummeriert.

Jetzt wird das Spiel noch offiziell angekündigt und dann sollte es eigentlich losgehen. Die Robothandler sind auf dem Spielfeld und schalten alle Roboter an.

Anpfiff!

1′: Das Spiel wechselt schnell die Seiten. Beide Teams benötigen hohe weite Schüsse, um die Angriffe abzuwehren. Doch nun startet ZJUnlict einen Angriff, wir verteidigen und Ecke für ZJUnlict. Pass in unseren Strafraum und der Passempfänger steht frei. Doch er erwischt den Ball nicht und der Ball rollt ins Aus.

3′: Ecke für ZJunlict. Dieses mal kein Chipkick, sondern Pass in die Mitte. Doch wir verteidigen. Der Ball geht ins Aus und erneut Ecke für ZJUnlict. Wieder ein flacher Pass in die Mitte, dieses Mal steht unsere Verteidigung nicht richtig und es gibt eine Lücke. Der Roboter ZJUnlicts schießt und Tor. 1:0 für unsere Herausforderer. Da war unsere Verteidigung nicht so gut sortiert, wie sie hätte sein müssen.

6′: ZJUnlict will es wissen. Sie fahren mit harten Bandagen. Etwas zu hart und der Schiedsrichter gibt nach der ersten Verwarnung nun eine gelbe Karte.

7′: Die Unterzahl mit der ZJUnlict spielt lässt leichte Schwächen erkennen. Schon haben wir die erste Chance und schießen aufs Tor. Doch leider rechts vorbei…

9′: Ecke für ZJUnlict. Wieder der Chipkick durch den Strafraum. Wieder steht der gegnerische Roboter frei. Da hat ZJUnlict wohl eine Schwachstelle unserer Verteidigung gefunden. Schuss aufs Tor, doch daneben.

10′: Freistoß vor dem Strafraum ZJUnlicts für uns. Wir spielen auf den Gegner. Der Ball prallt von diesem ab und wir bekommen den Ball erneut. Schuss aufs Tor… Pfosten. Der Ball prallt ab und kein Tor. Schon ist die erste Halbzeit vorbei und es steht 1:0 für unserer Herausforderer.

Halbzeitpause. Wir tauschen hastig Roboter aus, außerdem werden die Farben und die Seiten getauscht.

11′: Wir haben Anstoß doch ZJUnlict erobert sich schnell den Ball und schon spielen wir wieder in unserer Hälfte. Wir müssen eindeutig einen Weg finden, das Spiel auf die Seite des Gegners zu verlagern.

12′: Timeout der Gegner.

13′: ZJUnlict hat wohl einige neue Spielzüge aktiviert, aber unsere Verteidigung lässt sich davon nicht beeindrucken.

14′: Einwurf von ZJUnlict an der Mittelinie. Sie wollen in den Strafraum passen, doch die Verteidigung steht und wir passen in die gegnerische Hälfte. Die Verteidigung von ZJUnlict versucht den Ball abzufangen, aber spielt den Ball ins Aus.

16′: Wir haben Einwurf und berühren den Ball zweimal. Dies ist laut Regelwerk verboten und da dies uns schon zum wiederholten Male passiert, verwarnt uns der Schiedsrichter. Beim nächsten Mal kassieren wir eine gelbe Karte.

17′: Einwurf der Herausforderer kurz vor der Mittellinie. Pass auf die andere Seite und unsere Verteidigung löst sich auf. Der Passempfänger erwischt den Ball und Schuss aufs Tor. Der Torwart hat keine Chance und Tor. 2:0 für ZJUnlict.

18′: Wir haben Einwurf und erneut berühren wir den Ball zweimal bevor wir schießen. Gelbe Karte für ER-Force. Kurz darauf wird auch das andere Team wegen doppelter Berührung verwarnt. Der Schiedsrichter scheint dies wohl etwas zu ernst zu nehmen.

20′: Uns fehlt der sechste Roboter und unsere Verteidigung wackelt.. Aber da pfeift der Schiedsrichter ab.. 2:0 für ZJUnlict ist damit der Endstand.

ER-Force wird Zweiter der IranOpen 2017!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.