RoboCup 2017 – Ein chirurgischer Eingriff

Heute gab es einen schlimmen Unfall. Die Mechanik hat die Ritzel für die Räder durchgecheckt. Ein nur eher mäßig gut laufendes Ritzel wurde ersetzt und in die Mülltüte geworfen. Schließlich sind wir ja hier gut ausgerüstet und haben für alles genug Ersatzteile dabei. Naja, außer Ritzel halt. Doch dieses kleine Bauteil hat sich in der vollen Mülltüte schnell durch Kaffeereste, Orangenschalen und benutzte Plastikteller hindurch nach unten gearbeitet. Und obwohl hier alles gestandene Männer (und Frauen) sind, hatte doch niemand den Mut, sich in den Müll zu stürzen um das doch noch benötigte Zahnrad zu bergen. Nach einiger Zeit haben sich zwei tapfere und listige Recken schließlich bereit erklärt, diese ehrenwerte Rettung des Ritzels zu übernehmen.

Denn sie hatten einen glorreichen Einfall. Da das Metallteil klein und schwer ist, wird es wohl bis ganz nach unten gerutscht sein, und da diese Mülltüte nur aus Plastik besteht, ist es möglich, durch einen kleinen Schnitt das Ritzel gezielt aus dem Unrat zu bergen. Durch geschickte Planung und viel Fingerfertigkeit ist es gelungen, das Ritzel vom Rest des Mülls in der Tüte zu trennen und durch einen kleinen Riss herauszubekommen. Doch ein Riss in einer Mülltüte kann üble Folgen haben! Das wissen auch unsere mutigen Recken. Deshalb haben sie dieses Loch mit geübten Handgriffen und etwas Gaffertape versiegelt, sodass dort niemals Soße auslaufen soll.

Unter tosendem Applaus konnten sie schließlich das verloren geglaubte Ritzel den Mechanik-Leuten wieder überreichen.

RoboCup 2017 – Testspiel: MRL gegen ER-Force

Guten Morgen!

Unser zweites Testspiel heute werden wir gegen den amtierenden Weltmeister MRL aus dem Iran bestreiten.

MRL startet als gelbes und wir als blaues Team. Wir haben Anstoß.

1′: Unsere Roboter fahren noch etwas unsicher, aber schon nach wenigen Momenten können wir den ersten Torschuss erstreiten. Leider steht der Torwart von MRL richtig und kann den Torschuss abwehren.

2′: Unser neu programmierter Angriff scheint MRL sichtlich unter Druck zu setzen und wir können mehrere Ecken herausschlagen. Doch keine führt zu einer wirklich gefährlichen Torchance.

4′: Einwurf für uns. Pass in die Mitte und Schuss aufs Tor von MRL. Die rechte Ecke ist frei und der Torwart kann nicht mehr schnell genug reagieren. Doch ein Verteidiger kann den Ball noch ablenken und das Tor von uns verhindern.

7′: MRL nimmt einen Timeout. Sie haben Probleme mit ihrem Torwart und einem Verteidiger. Beide wollen sich nicht so recht bewegen.

Das Spiel bleibt noch kurz pausiert, da Probleme mit einer der Kameras des SSL-Vision Systems auftreten.

9′: Ecke für uns. MRL lässt einige Lücken und unser Angreifer vor dem Strafraum lässt diese Chance nicht ungenutzt. Ein scharfer Schuss aufs Tor… Pfosten. Wieder kein Tor für ER-Force.

10′: Timeout ER-Force. Es wurde eine Schraube auf dem Spielfeld gefunden und unsere Mechanik hat diese als Teil des Linearschusses identifiziert. Dies kann nicht warten und muss sofort repariert werden.

MRL erhält einen Freistoß in unserer Hälfte, da wir den Ball sinnlos in das gegnerische Toraus von unserer Spielfeldhälfte geschossen haben. Doch diesen Freistoß können sie nicht nutzen und schießen den Ball ohne Kontakt eines weiteren Roboters ins Aus. Der daraus resultierende Einwurf wird von uns wiederum nicht gut genutzt und so endet die erste Halbzeit mit einem Stand von 0:0.

Farbe werden nicht gewechselt, aber die Seiten. Anstoß in der zweiten Halbzeit hat MRL.

11′: Kaum hat die zweite Halbzeit begonnen, schon weigert sich einer der Roboter von MRL weiter zu spielen und schmeißt sich auf die Seite. Der demonstrierende Roboter wird ausgetauscht und das Spiel geht weiter.

12′: Die Zweikämpfe dieses Spieles sind wirklich schön anzusehen. Die sonst so zweikampfstarken Roboter von MRL sind uns dieses Jahr nicht haushoch überlegen und wir können auf Augenhöhe mit in spielen. Einige der Zweikämpfe können wir sogar für uns entscheiden.

14′: Pass von unserer Seite in Richtung Tor. MRL versucht den Pass abzufangen und lenkt den Ball ab. Kann ihn jedoch nicht stoppen und der Torwart hat keine Zeit mehr zu reagieren. Tor für ER-Force!

16′: Pass von uns in die gegnerische Hälft. Der Pass kommt an, doch im Zweikampf kann MRL sich den Ball erkämpfen. Sie spielen schnell auf unsere Seite und schießen aufs Tor. Unser zentraler Verteidiger kann den Ball jedoch stoppen und den Angriff an dieser Stelle beenden.

18′: MRL greift erneut an. Doch wieder kippt ein Roboter von MRL um und es gibt eine gelbe Karte. MRL muss nun bis zum Ende des Spieles mit einem Roboter weniger spielen.

19′: Wir passen erneut in Richtung Tor von MRL. Der Verteidiger will in dieses Mal auf jeden Fall erwischen und lenkt den Ball deutlich ab. Doch wieder rollt er in Richtung Tor und MRLs Torwart kann ihn nicht halten. Tor für ER-Force! 2:0!

20′: Die letzte Minute vergeht ohne größere Zwischenfälle und das zweite Testspiel endet mit 2:0 für ER-Force.

RoboCup 2017 – Setup Days

Die Tage sind jetzt schon ziemlich kräfteraubend. Mehr als 6 Stunden Schlaf ist eher utopisch und auch die verzweifelten Nickerchen in der RoboCup-Halle auf dem zugeklappten Laptop ändern daran kaum etwas. Doch wir haben unsere Probleme ziemlich gut in den Griff bekommen und auch auf dem Spielfeld gute Laufpässe auf ein leeres Tor gezeigt.

Da ein leeres Tor nicht die realistischste Vorbereitung für die Gruppenspiele ist, wird in etwa einer halben Stunde (15:00 Uhr Ortszeit, 8:00 Uhr mitteleuropäische Sommerzeit) dieses Tor von dem amtierenden Weltmeister MRL verteidigt. Ungeachtet dessen, dass es nur ein Freundschaftsspiel ist, wird es schon einen Live-Ticker geben.

Und für alle, die an dem Tippspiel für die offiziellen Spiele teilnehmen wollen. Es ist ab jetzt freigeschalten: www.kicktipp.de/robocup2017

RoboCup 2017 – Einzug in die Messehalle

Heute mussten wir schon wieder unsere Koffer packen. Irgendwie muss man ja seine zwölf Roboter und seine Werkzeuge sicher auf das Messegelände bringen. Wir sind damit also quer durch Nagoya gereist, um zur Halle zu gelangen. Die Strecke dauert per Bahn leider etwa eine Stunde, dafür liegt das Gebäude direkt neben dem Legoland. Aber natürlich werden wir dafür keine Zeit haben, da wir den ganzen Tag lieber fleißig arbeiten.

Auch konnten wir ein erstes Testspiel gegen MCT Susano Logics durchführen. Leider mussten wir dabei feststellen, dass die Teppiche in der Halle anders beschaffen sind und die Regelung damit noch Probleme hat.

Zum Glück haben wir noch einen Tag Zeit, bis die Gruppenspiele beginnen.

         

RoboCup 2017 – Ein Tag im Hotel

Der erste Tag in Japan ist recht ereignisfrei vergangen. Ein Teil des Teams hat sich schon auf den Weg in die Competition Hall gemacht, um schon einmal die Kameras zu kalibrieren (und vielleicht auch einen guten Tisch zu ergattern), doch anscheinend hat die für den Aufbau beauftragte Firma es nicht hinbekommen, bis auf Traversen irgendetwas spielfeldartiges hinzustellen. Es war ein dementsprechend kurzer Besuch.

Das restliche Team hat währenddessen schon wild Code verpfuscht kritische Bugs gefixt und ziellos rumgelötet die Roboter nochmal durchgecheckt, sodass wir morgen, am ersten Setup-Day, bereits mit voller Mannschaft die Halle stürmen können. Wir sind alle ziemlich zuversichtlich, dass es dieses Jahr für die Erlanger Robotik ein guter Wettkampf wird. Wir können dynamischer fahren, koordinierter angreifen und zumindest noch genauso gut verteidigen wie am letzten RoboCup in Leipzig.

RoboCup 2017 – Anreise

Gestern und heute waren wir eigentlich nur unterwegs, von Erlangen über Nürnberg nach Frankfurt, von da aus nach Tokio und dann schließlich nach Nagoya, wo wir heute Abend Ortszeit angekommen sind. Die ersten Eindrücke von Japan wurden von Hungergefühlen, Müdigkeit und einer drückenden Hitze etwas in den Hintergrund gedrängt. Trotzdem gab es einige Dinge, die man wohl so in Europa nicht gesehen hätte: Es waren erstaunlich viele Leute in Bademänteln unterwegs (man hat mich dann aufgeklärt, dass diese bunten Gewänder für Sumo-Wettkämpfe getragen werden), es gibt so ziemlich alles mit grünem Tee-Geschmack, sogar Croissants, und natürlich die nicht zu übersehende RoboCup-Werbung an jeder einzelnen Säule der U-Bahn-Stationen.

Die kommenden Tage wird das Spielfeld aufgebaut, das System in letzter Minute noch getunt und schon die ersten Testspiele durchgeführt, bis am Donnerstag dann der ernste Teil des Wettkampfs beginnt.

Es wird demnächst auch wieder ein Tippspiel geben, wo jeder für alle offiziellen Spiele der Small-Size-League (und das sind dieses Jahr deutlich mehr als bisher) seine tiefgreifenden Kenntnisse der Teams oder einfach nur gute Intuition zum Besten geben kann.

RoboCup 2017 – Abflug

Und da geht es jetzt auch schon los. Der RoboCup, die all jährige Weltmeisterschaft, findet im Japanischen Nagoya statt. Unser Team war die letzten Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt um gut vorbereitet losfliegen zu können.

Gerade eben ins Flugzeug gestiegen freuen sich jetzt alle auf Japan und einen hoffentlich erfolgreichen RoboCup 2017.

Die neuesten Infos dazu findet ihr hier im Blog und auf unserer Facebook Seite.

Heise.de berichtet über unser CMDragons Spiel

www.heise.de/newsticker/meldung/RoboCup-Fussball-und-andere-Probleme-3253176.html

Das zweite Video zeigt die Small-Size-League und unser Spiel. Manuela Veloso, Trustee und Mitglied der CMDragons, sagt dort über uns:

We are playing against a team that greatly improved from last year. So I think it’s a very difficult game for us. They have a very good strategy and we will have our defense really challenged.

Das knappe Ergebnis von nur 0:1 hat ihr da Recht gegeben.

Spiel: ER-Force vs. CMDragons im Liveticker 0 : 1

Nach dem gewonnenen Spiel gegen die Thuderbots stehen wir jetzt im Viertelfinale gegen die Dragons – den aktuellen Weltmeister. Ich hoffe das unsere Strategie besser ist als die der Dragons.
Es wird auf jeden Fall spannend und hart umkämpft werden. Unsere Bots werden gerade noch von Markus heiß auf einen Sieg gemacht. Wir sind diesmal gelb. Es gibt noch Verzögerungen da noch keine Schiris da sind.
1′: Kickoff gelb, versuchter Torschuss blau abgewehrt, der Ball befindet sich in der blauen Hälfte, Einwurf für blau, Abstoß für gelb, Zweikampf wird ins aus geklärt, Abstoß blau
2′: Einwurf für blau, Torschuss wird aber abgeblockt, Einwurf für gelb, blau hat den Ball und Icing, Abstoß für gelb Weiterlesen