Setup-Days in João Pessoa & Testspiel ER-Force 1:0 STOX’s

Die ersten zwei Tage des RoboCups sind sogenannte Setup-Tage. Dort wird den Teams die Möglichkeit gegeben, ihr System aufzubauen und einzurichten, so dass für die folgenden Spieltage ein reibungsloser Ablauf möglich ist.
Soweit die Theorie. Allerdings ist der folgende Ablauf dann meistens doch nicht so glatt, wie er sein könnte. So ist in diesem Jahr den Malern, die unsere Feldlinien gezeichnet hatten (Fußballdeutsch: „Platzwart“), ein Fehler unterlaufen. Deshalb ist das Feld nun einen Meter länger und einen halben breiter. Das stellt an sich noch kein großes Problem dar, denn viele Teams spielen mit den über das Netzwerk bereitgestellten Spielfeldgeometriedaten, so auch wir. Andere jedoch nicht, und diese Teams haben nun mehr Zeit eingefordert, um diese Anpassungen durchzuführen. Deshalb werden die Spiele erst heute Nachmittag um 2 beginnen, also 19 Uhr deutscher Zeit.

Testspiel mit dem Team STOx's aus Kolumbien.

Testspiel mit dem Team STOx’s aus Kolumbien.

Hier sind die Gruppenauslosungen:
Group A:

ZJUNlict (China)
KIKS (Japan)
RoboJackets (USA)
Immortals (Iran)
IRSS Deluxe (Chile)

Group B:

CMDragons (USA)
STOX’s (Colombia)
FURGbot (Brazil)
MCT Susanoo Logics (Japan)
Warthog Robotics (Brazil)
Parsian (Iran)

Group C:

MRL (Iran)
Tigers Mannheim (Germany)
RoboFEI (Brazil)
NEUislanders (TRNC)
UaiSoccer (Brazil)

Group D:

RoboDragons (Japan)
RoboIME (Brazil)
Thunderbots (Canada)
ER-Force (Germany)
ACES (Pakistan)

Wir selbst werden die Zeit bis 14 Uhr noch gut nutzen und weiter an unseren Robotern arbeiten. Wir konnten viele Probleme bereits identifizieren, unter anderem waren EMV-Probleme ausschlaggebend. Jetzt gilt es die Leistungsbaugruppen besser abzuschirmen, so dass die Einstreuungen reduziert werden und die Mikrochips nicht mehr abstürzen. In einer halben Stunde werden wir dann mit 4 oder 5 Bots, die schon funktionieren, ein Testspiel gegen STOX’s starten.
Die Vorbereitungen waren damit dieses Jahr deutlich stressiger als 2013 in den Niederlanden. Jedoch war dies schon absehbar, da eine kompett neue Robotergeneration immer mit viel, viel Arbeit verbunden ist. Wir hoffen, dass sich diese Arbeit und die letzten schlaflosen Nächte nun in den nächsten Tagen noch auszahlen.

Update: Im Testspiel haben wir mit 4 Bots gegen 6 Kolumbianer mit 1:0 gewonnen! Auf Bitten von STOX haben wir nur die erste Hälfte gespielt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.