Spiel: MRL – ER-Force

Ergebnis: 5:0

2013-06-24_robocup_2013_eindhoven_mb_0310

Nachdem in unserer Gruppe jedes Team drei Mal gespielt hatte, waren die letzten drei (RoboJackets, MCT, ER-Force) punktgleich. Folglich ging es bei dem Spiel gegen
MRL aus dem Iran, das gegen den ehemaligen Weltmeister Skuba mit 2:0 gewonnen hatte, darum, eine bessere Tordifferenz zu erreichen als die anderen zwei. Da MRL bekannt dafür ist, ein sehr gutes Passspiel mit anschließendem Torschuss zu spielen, wurde von unserer Seite die Manndeckung verschärft.
Das Spiel an sich war sehr dynamisch mit wenigen Verschnaufspausen. Sorgen machten uns auch die Verletzungen der Feldspieler und das daraus folgende Unterzahlspiel sorgte
für ein paar Gegentreffer. MRL drängte aggressiv aufs Tor und versuchte jede Chance zu nutzen. Vor allem unser Torwart machte hierbei eine hervorragende Figur und hielt einige 100%ige des Gegners.
Fazit des Spiels: In 20 Minuten Spielzeit nur 5 Tore von einem sehr guten Team zu fangen kann sich sehen lassen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.