RoboCup 2017 – Ein Tag im Hotel

Der erste Tag in Japan ist recht ereignisfrei vergangen. Ein Teil des Teams hat sich schon auf den Weg in die Competition Hall gemacht, um schon einmal die Kameras zu kalibrieren (und vielleicht auch einen guten Tisch zu ergattern), doch anscheinend hat die für den Aufbau beauftragte Firma es nicht hinbekommen, bis auf Traversen irgendetwas spielfeldartiges hinzustellen. Es war ein dementsprechend kurzer Besuch.

Das restliche Team hat währenddessen schon wild Code verpfuscht kritische Bugs gefixt und ziellos rumgelötet die Roboter nochmal durchgecheckt, sodass wir morgen, am ersten Setup-Day, bereits mit voller Mannschaft die Halle stürmen können. Wir sind alle ziemlich zuversichtlich, dass es dieses Jahr für die Erlanger Robotik ein guter Wettkampf wird. Wir können dynamischer fahren, koordinierter angreifen und zumindest noch genauso gut verteidigen wie am letzten RoboCup in Leipzig.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.